Die 3D-Funktion bei der Playstation 3 nachrüsten

Dienstag, 14. Juni 2011

Die Playstation 3 aus dem Hause Sony ist dank Blu-ray und DVD-Player weit mehr als nur eine Spielekonsole, denn nun kommt mit 3D ein weiteres Feature hinzu. Bevor jedoch Heimkino auf der Playstation 3 geschaut werden kann, muss erst die Firmware aktualisiert werden.

Zu allererst sollte allerdings die PS 3 mit dem Fernseher verbunden werden, damit sie überhaupt 3-D-Filme wiedergeben kann. Ist dies geschehen erfolgt die Aktualisierung der Firmware. Hierfür wird die Betriebssoftware auf den neuesten Stand gebracht. Um die Firmware upzudaten geht man im Menü auf den Befehl „Einstellungen“ und anschließend auf „System – Aktualisierung“. Ist dies erfolgt, wird auf „Aktualisierung über Internet“ geklickt. Nach dem Download und der Installation startet die PS3 nun neu.

Bevor es losgehen kann, sollte der richtige Anschluss vorhanden sein. Dafür wählt man wieder das Untermenü „Einstellungen“ und den Punkt „Anzeige-Einstellungen“. Hier wird auf „Videoausgabe-Einstellungen“ geklickt und der Anschlusstyp HDMI gewählt. Anschließend wird die Einstellungsmethode „Automatisch“ ausgesucht und die folgende Abfrage mit Ja bestätigt.

Nun muss noch die Größe des Fernsehers in Zoll eingestellt werden, da diese standardmäßig auf 50 Zoll steht. Mit dem linken Steuerkreuz des Controllers der PS 3 kann die tatsächliche Displaygröße eingegeben und anschließend mit dem x bestätigt werden.

Sind diese Punkte Schritt für Schritt vorgenommen wurden, zeigt die PS 3 im Abschluss eine Übersicht mit den durchgeführten Einstellungen an. Wurden alle Einstellungen erfolgreich durchgeführt, erscheinen recht weit unten die beiden Punkte „1.080p (3D)“ und „720p (3D)“. Sind diese zu sehen war die Einrichtung erfolgreich und es können 3-D-Filme ab sofort auf der Playstation 3 angesehen werden.